Hans Demarmels Architekt 1931–2010

Presse


ZÜRICH - Edition Hochparterre
ZÜRICH - Edition Hochparterre

Architekturführer Zürich. Gebäude – Freiraum – Infrastruktur

Edition Hochparterre - herausgegeben von Werner Huber

S13 - Wohnhäuser

Rebbergsteig 7 / Rebbergstrasse 41a, 41b

1963–1966: Hans Demarmels

Die drei Häuser – ein Ein-, ein Zwei- und ein Mehrfamilienhaus – wirken wie Sichtbeton-skulpturen: Sie sind individuell mit Erkern und Nischen, Balkonen und Dachterrassen, Vor- und Aufbauten gestaltet.

#SOSBrutalism
#SOSBrutalism

#SOSBRUTALISM

#RES #Western Europe

Hans Demarmels: Three Houses, Rebbergstrasse, 1963–1965

Zurich, Switzerland

A group of three exposed concrete residences in the spirit of Le Corbusier, built on a steep hill in Höngg, a district of Zurich. The group consists of the Demarmel’s own studio and two adjacent houses. 

 

Atlas of Brutalist Architecture, 2018
Atlas of Brutalist Architecture, 2018

Atlas of Brutalist Architecture

Phaidon Press

REBBERG HOUSE - Hans Demarmels Zürich (CH), 1965. Residential

Built on a plot of land between two rows of houses, in the settlement of Höngg, Rebberg House sits on a steep hillside overlooking Zurich. Designed by Swiss architect Hans Demarmels, it was built between 1963 and 1965. 



20 Minuten
20 Minuten

25. Juli 2016

Autor: rom

Fotos: G. Aerni/Nobilis Estate AG


Edle Stil-Ikone der Sixties sucht neuen Besitzer

Beton-Haus Zürich

Viel Beton und Fenster auf sieben Halbetagen, mit Räumen, die ineinanderfliessen: Das Wohnhaus Demarmels ist in Zürich einzigartig – und erst noch zu haben. MEHR


deutsche bauzeitung
deutsche bauzeitung

13. Sept. 2016

Text: Hubertus Adam

Fotos: Georg Aerni


Im Geiste Le Corbusiers

Wohnhaus Hans Demarmels, Zürich

Kaufmann Widrig Architekten sanierten mit behutsamen Eingriffen das ehemalige Wohnhaus eines Corbusier-Anhängers. Unangetastet blieben der Sichtbeton und die roten Klinkerfliesen, ergänzt wurden schwarz durchgefärbte Einbauten aus Holzwerkstoffplatten. MEHR


Hochparterre
Hochparterre

Nov. 2011

Text: Stephan Rutishauser

Fotos: Archiv Hans Demarmels


Zürich–Kirkuk und zurück

Der Architekt Hans Demarmels baute im Libanon und im Irak. In Zürich fallen seine virtuosen Raumkompositionen auf.

Im Frühjahr 2010 besuchten Architektinnen und Architekten der ETH-Professur von Annette Spiro Hans Demarmels in seiner Wohnung an der Rousseaustrasse in Zürich.  MEHR


Architectural Digest,
Architectural Digest,

Feb. 2010

Autor:

Fotos:


Zürich brutal

Es ist der perfekte Ort für Cocktailpartys - jeder Raum gewährt Einblicke in die anderen, ist aber zugleich so intim wie eine Küche.

Stufen und Öffnungen geben dem Huus eune tektonische Struktur – und im Kamin würde Indiana Jones einen Schatz vermuten.



PARK BOOKS
PARK BOOKS

2013

Annette Spiro und David Ganzoni (Herausgeber)


DER BAUPLAN

Werkzeug des Architekten–Das erste umfassende Buch zu einem kaum behandelten Thema der Architektur: Baupläne.

DER BAUPLAN / PARK BOOKS / Hans Demarmels
DER BAUPLAN / PARK BOOKS / Hans Demarmels

NZZ Libro
NZZ Libro

2009

Amt für Städtebau Zürich

Fotos: Archiv Hans Demarmels


Baukultur in Zürich

Band 7 – Unterstrass, Wipkingen, Höngg

Rebbergstrasse 41a, 41b, Rebbergsteig 7 / Baujahr 1963-1965 / Architekt: Hans Demarmels / Bauherrschaft: Hans Demarmels / Das dreiteilige Ensemble zählt zu den eindrücklichsten Beispielen der brutalistischen Architektur in Zürich. Der expressive Ausdruck der Betonkuben wird durch die markante Hanglage verstärkt. MEHR


Annabelle
Annabelle

April 2005

Text: Nicole Gutschalk

Fotos: Börje Müller


Ein Hochgefühl

Über den Dächern Zürichs leben zwei Trendsetter in einem Traum aus Beton.

Über den Dächern Zürichs, wo sich Familien und Pensionäre von der Stadt erholen, haben sich zwei Trendsetter niedergelassen. Hier, in Zürich-Höngg, wohnen Michelle Nicol und Rudolph Schürmann in einem Traum aus Beton.


Ideales Heim
Ideales Heim

August 1989

Text: Silvie Walther Mathieu

Fotos: Peter Kopp


Versteckte Logik

Der Architekt Demarmels konzipierte mit grossem Einfühlungsvermögen ein Haus hinter viel Natur.

Wohnort und Arbeitsort unter einem Dach, das war das rein sachliche Motiv, weshalb sich Elisabeth und Gérard Werly entschlossen, für sich und ihre beiden Kinder in Gockhausen ein Haus mit integriertem Atelier zu bauen.



Zeitschrift
Zeitschrift

ca. 1972 


Architektonische Partnerschaft

Drei individuelle Häuser – gemeinsam gebaut

Die Baugeschichte des hier vorgestellten Projekts ist eine nicht alltägliches, aber eindrückliches Beispiel verständnisbereiter Zusammenarbeit von drei Bauherren mit ihrem Architekt. 


L'Architecture d'Aujourd'hui
L'Architecture d'Aujourd'hui

Juli 1969


H. Demarmels et Sohn

Actualité

Dans un quartier résidentiel à 3 km du centre de la ville ont été édifiées sur un terrain à forte pente trois maisons dont l'une (B) est l'habitationn particulière de l'architecte Hans Demarmels et les deux autres (A et C) comportent respectivement trois et deux appartements.


Bauen und wohnen
Bauen und wohnen

1962 


Überbauung »Steinhalde« in Geroldswil

Hans Demarmels, Zürich

Anzahl und Grösse der Wohneinheiten: Fünf 6-Zimmer-Wohnungen, einunddreissig 4.5-Zimmer-Wohnungen, zwei 3-Zimmer-Wohnungen (zwei Läden), zwei 2-Zimmer-Wohnung (20 Garagen).


Bauen und wohnen
Bauen und wohnen

YYYY 


Häuser aus vorfabrizierten Betonelementen

Demarmels Steiger Building System

Habitations en éléments préfabriqués en béton armé.

Houses of pre-fabricated concrete elements.